STROWI

Projekt zur Erhaltung und Neupflanzung von Streuobstbeständen und alten Obstsorten.

Ziel des Projekts ist die Erhaltung und Förderung des biodiversen Lebensraums Streuobstwiese samt der für ihn typischen floristischen und faunistischen Artenausstattung, der regionaltypischen Obstsorten-Vielfalt und der damit verbundenen genetischen Vielfalt. Gleichzeitig soll die Funktion des Naturparks als Drehscheibe für Naturschutzangelegenheiten in der Region verankert und lokale Akteure als Multiplikatoren und Wissensvermittler über die ökologische Bedeutung von Streuobstbeständen ausgebildet und implementiert werden.
Inhalt des Projektes ist und waren die Kartierungen ausgewählter Streuobstbestände und deren Wildbienen-Fauna, Erhebung regionaltypischer Sorten, Veredelung und Vermehrung dieser regionaltypischen, alten Sorten, das Anlegen von Streuobstwiesen und Sortengärten, Schulungsmaßnahmen für die regionale Bevölkerung.

 

Projektlaufzeit: 03/2017 – 12/2018
Ein Folgeprojekt wurde eingereicht und bewilligt.

Projektpartner sind der Verein Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Domenico und Arge Bergbauern
 

Nähere Information zu Streuobstflächen, alten und regionaltypischen Obstsorten, Sortenvermehrung und Beteiligungsmöglichkeiten erhalten Sie unter:
Verein Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Claudia Gruber
Hauptplatz 1, 8820 Neumarkt
E-Mai: c.gruber@natura.at

 

Broschüre "artenreiche Streuobstwiese I"

Aktiv für die Erhaltung von Streuobstwiesen
Diese Broschüre informiert Sie über unsere Aktivitäten und den Lebensraum Streuobstwiese. Wenn auch Sie für die Erhaltung alter Sorten aktiv werden möchten, melden Sie sich gerne bei uns!

Broschüre "artenreiche Streuobstwiese II"

Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen
In dieser Broschüre finden Sie wichtige Punkte, bei der Pflanzung eines neuen Baumes zu berücksichtigen sind.