Hörfeld Moor

Das Feuchtgebiet Hörfeld Moor ist Heimat über 500 Schmetterlings-, Falter-, und Vogelarten. Ein befestigter Wanderweg führt rund ums und durchs Moor und gewährt dem Besucher Einblick in seinen sensiblen Lebensraum.


Das Hörfeld Moor liegt südlich von Mühlen an der Landesgrenze Steiermark–Kärnten in einer Senke, die die eiszeitlichen Gletscher ausgeschliffen haben. Seither hat sich ein Moor mit angrenzenden Feuchtwiesen entwickelt. Wegen seiner Bedeutung für die Natur wurde es zum Europa-Schutzgebiet erklärt.

Somit sind so hübsche Moorpflanzen wie der weißblütige Fieberklee, der Teich-Schachtelhalm sowie das gelbblütige Sumpf-Blutauge und der gelbblütige Zungen-Hahnenfuß zu entdecken. Immer wieder mischen sich Sträucher und Bäume darunter, wie der Faulbaum und die Moor-Birke.
Mit den kleinen Lacken finden Grasfrosch, Gelbbauchunke und Erdkröte ihre Laichgewässer. Die blütenreichen Hochstauden bieten die Lebensgrundlage für zahlreiche, bunte Schmetterlinge, darunter das österreichweit gefährdete Große Wiesenvögelchen und der Randring-Perlmuttfalter. Besonders hübsch ist der Baldrian-Scheckenfalter mit seinen orange-schwarz-gescheckten Flügeln. Zu beobachten sind weiters über 130 Vogelarten: Braunkehlchen, Karmingimpel, Kiebitz, Wachtelkönig, Krickente und Wasserralle sind einige davon.
Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Bundesstraße 92 südlich von Mühlen. Nach Südwesten führt der Weg direkt ins Moorgebiet.

 

Interessantes in der Umgebung

Karte filtern
3D Bogenparcours | © Gottfried Eichhöbl | Gottfried Eichhöbl
Ausflugsziel

3D Bogenparcours am Zirbitzkogel

Der 3D Bogenparcours mit 86 lebensgroßen Figuren versetzt Sie zurück in die Zeit der Jäger und Sammler. Ihre Trefferquote ist noch nicht so hoch? Kein Problem, für Anfänger stehen Leihbögen sowie ein Übungsplatz zur Verfügung.
Hannah Tautscher
Tour, Skitour

Auf den Zirbitzkogel über die Wintermarkierung

Schöne, lohnenswerte Schitour, die durch die Aufstiegshilfe mittels Schlepplift wesentlich erleichtert wird. Die Schitour ist Lawinen- und Schneesicher.Diese Tour kann auch mit Schneeschuhen erwandert werden.
Ausflugsziel

Aussichtsturm 7 Kirchen Blick

Vom 14m hohen Turm fällt der Blick nicht nur auf 7 Kirchturmspitzen, sondern auch auf ein beeindruckendes Bergpanorama. Lassen Sie Ihre Seele in der Riesenschaukel baumeln und laben Sie sich bei der „Buschenschenke Zeischgl“.
Tour, Wanderung

Etappe 13 Vom Gletscher zum Wein Südroute Neumarkt - Tonnerhütte Zirbitzkogel

Diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen führt uns zur Tonnerhütte am Fuße des Zirbitzkogel. Wir wandern auch hier abschnittsweise wie schon bei der 12. Etappe entlang der Via Natura, einen 130 km ...
Tour, Wanderung

Etappe 14 Vom Gletscher zum Wein Südroute Tonnerhütte Zirbitzkogel - Obdach

Es geht auf einen der schönsten Aussichtspunkte der Ostalpen, auf den Zirbitzkogel. Bei dieser Etappe überschreiten wir den markanten Gipfel in den Seetaler Alpen und wechseln vom Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen in das Zirbenland mit dem ...

Ihre Anreise

So kommen Sie zu uns